Über Simon Rötsch

img_9433
VORSTELLUNG DES PROJEKTS FIORDA 14-18 BEIM FESTAKT DES LANDREISES FÜRTH ANLÄSSLICH DER WOCHE DER BRÜDERLICHKEIT 2018

Bereits seit meiner Schulzeit am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Oberasbach forsche ich intensiv zu unserer Regionalgeschichte, halte Vorträge und publiziere zu verschiedenen Themen und konnte bereits mehrere Ausstellungen, zuletzt im Jüdischen Museum Franken, kuratieren.

Trotz meiner großen Faszination für historische Themen habe ich mich nach meinem Abitur nicht für ein Geschichtsstudium entschlossen, sondern bin meinem zweiten großen Interessensgebiet gefolgt. Aktuell studiere ich Architektur an der Technischen Universität München. Seit der diesjährigen Kommunalwahl bin ich zudem im Stadtrat meiner Heimatstadt Oberasbach und übe dort das Amt des Referenten für Kultur, Sport und Bücherei und des Jugendbeauftragten aus.

Mitgliedschaften

  • Heimatverein Oberasbach e. V. als Geschäftsführender 2. Vorsitzender
  • Kulturerbe Bayern e. V.
  • Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e. V.

Auszeichnungen

  • 1. Preis im Geschichtswettbewerb „Erinnerungszeichen Bayern“ 2015
  • Landessieger Bayern im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2017
  • Karl-Heinz-Hiersemann-Sonderpreis 2018
DSC00567
PREISVERLEIHUNG IM BAYERISCHEN LANDTAG IM OKTOBER 2017


Projektbericht – März 2017